AktuellesBeiträge

Absage Gibber Kerb 2020

Hallo liebe Freunde der Gibber Kerb!

Die aktuelle Coronakrise trifft und betrifft uns alle privat, beruflich und auch im Verein elementar in unseren Grundfesten. Sie gibt uns in dieser Phase der wirtschaftlichen Verlangsamung aber auch die Gelegenheit zum Nachdenken - über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Im Ergebnis daraus sind wir voller Demut an den Punkt gekommen, ganz einfach nur Danke zu sagen.

Danke an unsere Nachbarn für Ihr Verständnis unser Vereinsleben ausleben zu können, unseren Mitgliedern für Ihren ehrenamtlichen Einsatz, Ihre Leidenschaft und Loyalität.

Danke an unsere Partner, wie Feuerwehr, Deutsches Rotes Kreuz und die mit und für uns täglich Bestleistungen erbringen, die unsere Kerb nicht vergessen machen - dabei wissen wir, dass unsere Anforderungen und Erwartungen nicht leicht zu erfüllen sind, aber Sie geben immer Ihr Bestes, uns alle voranzubringen, um nächstes Jahr wieder unser beliebtes Volksfest stattfinden zu lassen.

Danke an unsere Geschäftsfreunde, an die vielen unterstützende Hände, an die vielen Inspirationen zur Verbesserung der Gibber Kerb, die uns täglich als Botschaft erreichen, die uns jeden Tag herausfordern und unseren Ehrgeiz beflügeln immer noch besser zu werden.

Und last but not least, Danke an all die wunderbaren Menschen, die derzeit ihr Leben riskieren, um unser Leben zu retten, sich um erkrankte und gefährdete Menschen kümmern, unseren Schutz und unsere Sicherheit gewährleisten, unser soziales Leben und Überleben aufrechterhalten, so gut es nur irgendwie geht!

Eine Zeit wie diese sollte uns nicht entmutigen, sondern vielmehr dazu ermutigen, füreinander da zu sein - denn wir vertrauen auf die Zukunft und laden Sie dazu ein, ebenfalls stark, solidarisch, vereint und zuversichtlich zu bleiben! Für einander das zu sein, heißt aber auch die lokalen Geschäfte gerade jetzt in dieser Zeit so weit wie es möglich ist, zu unterstützen.

Wir danken Ihnen allen sehr für Ihre Solidarität, bleiben Sie gesund und fit, haben Sie Geduld, bis wir wieder sagen können: „Auf gehts zur Gibber Kerb!”

Der Vorstand